Behinderungsgrad

Wie lebt es sich mit Copd und vor allem wie lebt es sich besser. Sport, Sexualität, Hobbies und der normale Alltag

Re: Behinderungsgrad

Beitragvon hannomach » Fr Apr 26, 2019 10:11 pm

Hallo Curly,
ich habe nur gelesen, dass die schneller sind, wenn aussagekräftge Berichte schon beiliegen. Ansonsten fordern die das dann an, dazu hast Du ja die Befreiung(en) von der ärztlichen Schweigepflicht unterschrieben. Ob die Dich zum Gutachter holen und wie lange das dauert weiss ich auch nicht. Also es gibt schon eine "Durchführungsverordnung".:
http://www.gesetze-im-internet.de/versmedv/anlage.html
Da steht dann auch was über Lungenkrankheiten. Der Korken ist, das dies seit 2008 schon -zig mal geändert wurde :-)
An dieser Stelle distanziere ich mich von allen auf die ich linke und übergebe an Rechtsexperten (was ich nicht bin).
Beste Grüsse,
Guido
hannomach
Prospect
 
Beiträge: 87
Wohnort: Berlin

Re: Behinderungsgrad

Beitragvon KlausMeinhold » Di Okt 08, 2019 8:17 am

Mein Behinderungsgrad wurde vor Kurzem nur auf 15% eingeschätzt weshalb ich auch noch keine Pflegestufe bekomme habe. Aber falls sich das noch verschlimmern sollte könnte ich wohl auch noch auf Pflegestufe 2 kommen.
KlausMeinhold
Ist neu hier
 
Beiträge: 3

Vorherige





Zurück zu Leben mit Copd

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron