Atemnot und kein Schlaf nachts

Das Forum für die Familie, Angehörige und Verwandte von Copd Patienten

Atemnot und kein Schlaf nachts

Beitragvon Matrix » Do Mär 29, 2018 8:02 pm

Hallo zusammen,

ich habe mich hier neu angemeldet, da ich euren Rat, für meinen Vater benötige.

Meinem Vater wurde auf Grund von Lungenkrebs, ca 60% der Lunge entfernt.
Dies ist inzwischen 3 Jahre her und wir haben jetzt, da ich mich intensiv eingebracht habe, seit 1 Woche ein Sauerstoffgerät und werden wohl in eine Pflegestufe eingestuft.
Die Sauerstoffsättigung ist ohne Sauerstoffgerät 92% und wird dadurch erhöht auf über 97%.
Nachdem er mehr Sauerstoff bekommt, geht es ihm kurzzeitig besser.
Leider hat er damals nach der OP eine Reha und ein spezielles Lungentraining abgelehnt.
Meine Mutter hat nachts massiv schwere Stunden neben ihm, er hat öfters Atemnot und Schleim
auf der Lunge. Wenn er atmet hört es sich sprudelnd wässerig an.

Nun meine Frage:
Ihm ist es sehr oft schwindelig und er hat es am Kreislauf, kann quasi nicht mehr aus dem Haus.
Habt ihr als Betroffene oder Angehörige Tipps, wie man seine Situation verbessern kann?

Ich habe hier im Forum gelesen, dass oft ein Atemtraining bzw Lungentraining empfohlen wird.
Da er aber nicht aus dem Haus kann, ist die Frage wie man dies durchführen sollte.
Gibt es hier jemanden, der dieses Training erfolgreich absolviert hat? Wieviel Prozent Berbesserung hat dies gebracht und wie lange war der Trainingszeitraum?

Gibt es auch vielleicht irgendwelche Sachen die man einnehmen kann um die Situation zu verbessern?

Vorab vielen Dank für die Unterstützung.

Vg
Matrix
 
Beiträge: 1
Registriert: Do Mär 29, 2018 7:48 pm

Zurück zu Wie kann ich helfen - Wie soll ich mich verhalten?

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste