Bin neu

Hier können sich neue Mitglieder vorstellen. Bitte keine Fragen zum Krankheitsverlauf, dafür sind die anderen Foren da.

Bin neu

Beitragvon Kaichen5 » Fr Nov 22, 2019 7:46 am

Hallo, bin auch neu hier. Habe COPD Gold IV. Da ich mit Foren noch keine grosse Erfahrung gemacht habe könnte ich manchmal vielleicht Hilfe gebrauchen. Ich habe seit gut 3 Jahren diese Krankheit. Wäre vielleicht jemand da, Der sich mit mir ausstauschen kann?
Liebe Grüsse Helen
Kaichen5
Ist neu hier
 
Beiträge: 3

Re: Bin neu

Beitragvon Ela » Fr Nov 22, 2019 11:44 am

Hallo Helen,
Herzlich willkommen hier im Forum.
Leider ist hier momentan ziemlich tote Hose.
Du kannst jederzeit fragen.
Seit drei Jahren erst und dann schon copd4?
Ich bin noch voll berufstätig, schaue aber eigentlich immer morgens und abends mal hier rein...Austausch gerne.
Liebe Grüße Ela
Ela
Eisenlunge
 
Beiträge: 130
Wohnort: Delmenhorst

Re: Bin neu

Beitragvon Winzling » Fr Nov 22, 2019 12:03 pm

Hallo Ela
Habe damal eine Frage an dich, wie kommt das du noch berufstätig bist?
Ich selber habe COPD 3 und seit April geht nichts mehr bei mir mit der Arbeit.
Aber ich sehe das ganz locker, da es eh nicht heilbar ist.
Gruß Klaus
Winzling
Ist neu hier
 
Beiträge: 7
Wohnort: Sömmerda

Re: Bin neu

Beitragvon Ela » Fr Nov 22, 2019 12:22 pm

Hallo Klaus,
Ich habe copd 1/2, im Alltag schränkt sie mich gar nicht ein, sprich ich bemerke sie gar nicht.
Eigentlich nur, wenn ich mal ein paar Stockwerke hoch muss.
Ich arbeite in der ambulanten Altenpflege.
Mache Lungensport. Beim 6 Minuten Gehtest habe ich gestern 780 Meter geschafft.
Da schnaufe ich zwar auch wie ein walross, aber es geht.
Wie gesagt, im normalen Alltag merke ich nichts von der copd
Liebe Grüße Ela
Ela
Eisenlunge
 
Beiträge: 130
Wohnort: Delmenhorst

Re: Bin neu

Beitragvon Antonia1971 » Sa Nov 23, 2019 8:28 am

Hallo Helen,

auch von mir ein herzliches Willkommen. Ich bin Angehörige, mein Papa ist an COPD erkrankt. Er ist auch so deine Liga.

Liebe Grüße
Antonia
Antonia1971
Eisenlunge
 
Beiträge: 124

Re: Bin neu

Beitragvon bonnie » So Dez 01, 2019 5:16 pm

Liebe Betroffene,
ich neu die diesen Forum und frage Sie heute , was ein Krankheitsbild umgibt!
Ich seit 3 Jahren krank mit Herzinfarkt, Schlaganschlag und Copd.
Ich nehme seit 3 Monaten Schauerstoff, Seit 1 Jahr bin ich einen Kur
entlassen worden und habe nur Abends Sauerstoff gekommen und naher
hier Krankenhaus jetzt täglich Sauerstoff. Ich Umständen entsprechend fühle
fühle so ah....ah.. Ich freue mich heute bald von Ihnen zu hören.
Einen schönen 1. Advent wünsche Ihnen,

Klaus
bonnie
Ist neu hier
 
Beiträge: 5

Re: Bin neu

Beitragvon hannomach » So Dez 01, 2019 9:47 pm

Ich wünsche Ihnen und allen im Forum einen schönen ersten Advent!
Liebe Grüsse, Guido
hannomach
Prospect
 
Beiträge: 97
Wohnort: Berlin

Re: Bin neu

Beitragvon bonnie » Mo Dez 02, 2019 2:06 pm

Liebe Ela,
ich habe mich sehr für eine Antwort gefreut.
Das Du noch arbeiten geht's ist bewundererwert,
dass Du noch ist Arbeit als Altenpflegerin schafft?
Was habt mit dem Lungensport? Sehr anstrengend?
Mit seinen 56 Jahren must doch Plegegeld bekommen,
hast Du nicht beantragt? Ich 78 Jahre alt und arbeitete
noch selbständigt und frage ich auch ob einen
Sauerstoff benötigt?
Liebe Gruss heute ,
Klaus
bonnie
Ist neu hier
 
Beiträge: 5

Re: Bin neu

Beitragvon Ela » Mo Dez 02, 2019 6:35 pm

Hallo Klaus,
Ich merke die copd im Alltag kaum, nur beim Treppensteigen. Somit ist die Arbeit kein Problem.
Lungensport ist schon anstrengend, es wird viel für die Kondition getan, sowie jedes mal der 6 Minuten Gehtest. Diesen Sport kann ich nur empfehlen.
Jeder macht dort die Übungen wie er kann, der eine mit Pausen der andere ohne
Vom Sauerstoff bin ich hoffentlich noch weit entfernt.
Liebe Grüße Ela
Ela
Eisenlunge
 
Beiträge: 130
Wohnort: Delmenhorst

Re: Bin neu

Beitragvon HeikeGaupp » Mi Dez 04, 2019 12:29 pm

Hallo Helen ,
sei herzlich aufgenommen in unserem Forum . Auch mir wurde vor 4 1/2 Jahren COPD IV diagnostiziert . Eigentlich bin ich damals nur zum Arzt gegangen weil ich nach meinem Auslandsurlaub den Husten nicht mehr losgeworden bin . Man behandelte mich auf Bronchitis , aber es wurde nicht besser und so landete ich beim Lungenarzt und erhielt meine Diagnose . Mein gesamtes Leben krempelte sich von heut auf morgen um . Am Anfang fiel es mir sehr schwer , da ich ein Arbeitstier bin ...aber nun komme ich gut damit zu recht . Sicher ist diese Krankheit schei...aber sie ist nun einmal ein Teil von uns - leider .
Heike
HeikeGaupp
Eisenlunge
 
Beiträge: 160
Wohnort: Senftenberg






Zurück zu Vorstellungsrunde

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast