Bin neu hier

Hier können sich neue Mitglieder vorstellen. Bitte keine Fragen zum Krankheitsverlauf, dafür sind die anderen Foren da.
MKopter
Hilft gut mit
Beiträge: 32
Registriert: Mi Sep 11, 2019 9:17 am

Re: Bin neu hier

Beitrag von MKopter »

@Guido,
habe im Forum gelesen, das viele Probleme haben wegen Behindertenausweis, Pflegestufe.
Die meisten machen die Wohnung schön sauber, wenn sich der MDK ankündigt. Ich bekam in der Reha den Tip, dies ja nicht zu machen, der MDK soll sehen, das man auf Hilfe angewiesen ist. Leuchtete mir ein. Also stapelte sich bei dem Besuch, bei mir in der Küche das dreckige Geschier, und in der Wohnung sah es aus wie in einer Räuberhöle. In dem Bericht stand dann später (Verwahrlost). Von meinem Arzt hatte ich mir ein Rollstuhl verschreiben lassen. Sagte das mir bei den Hustanfälle immer schwarz vor den Augen wird und ich dabei öffters hinfalle und nur mit fremder Hilfe wieder aufstehen kann. Im Bericht stand dann, das ich mit Begleitung und einem Rollstuhlbus transortiert werden muss. uvm.
MDK hat dann Pflegegrad 2 gegeben und vermerkt, das keine Besserung mehr zu erwarten ist und weitere Besuche nichts bringen, ausser bei Verschlimmerung. Denke das mir dieses Gutachten auch bei meinem Behindertenausweis geholfen hat. Wenn ich das Gutachten finde, lege ich es in meine Dropbox und verlinke es hier.
Gruß Klaus
Beantrage das Unmögliche, um das Mögliche zu bekommen! ;)

MKopter
Hilft gut mit
Beiträge: 32
Registriert: Mi Sep 11, 2019 9:17 am

Re: Bin neu hier

Beitrag von MKopter »

Ich habe jetzt das Pflegegutachten (anonymisiert) mal in meine Box gelegt.
Bei der Begutachtung habe ich mich vor allem auf die Selbstversorgung und Haushalt konzentriert, weil dies die meisten Punkte gibt.
Auch auf die Mobilität, um das Gutachten auch für den Schwerbehindertenausweis verwenden zu können.
Wenn jemand für einen Einkaufen geht, dieser Zeitaufwand zählt nicht mit, zum Pflegeaufwand.
Hier der Link zum Gutachten.
https://www.dropbox.com/s/0dan1g6tbbbgj ... 8.pdf?dl=0

Gruß Klaus
Beantrage das Unmögliche, um das Mögliche zu bekommen! ;)

Antonia1971
Eisenlunge
Beiträge: 125
Registriert: Fr Jun 14, 2019 8:48 am

Re: Bin neu hier

Beitrag von Antonia1971 »

Hallo Klaus,
ich habe eine vielleicht etwas blöde Frage. Was bringt einem der Schwerbehindertenausweis, außer, dass man auf irgendwelchen Veranstaltungen weniger Eintritt zahlen muss? Mein Vater hat einen Schwerbehindertenausweis, ich weiß allerdings nicht, welcher Grad oder welchen Einstufung. Ich muss ihn mal fragen. Ich hatte bisher nicht den Eindruck, dass er so einen großen Nutzen davon hat. Oder mal anders herum gefragt, welche Einstufung muss man erreichen, damit man wirklich Vorteile davon hat?

Viele Grüße
Antonia

MKopter
Hilft gut mit
Beiträge: 32
Registriert: Mi Sep 11, 2019 9:17 am

Re: Bin neu hier

Beitrag von MKopter »

Hallo Antonia,
wichtig ist nicht so sehr der GdB sondern mehr die Merkzeichen und der orangene Flachenaufdruck.
Bei Mz G kann man mit einer Wertmarke den ÖNV kostenlos nutzen. Mit Mz B auch mit einer Begleitperson, oder 50% KfzSteuer ermäßigung. Der Abeitgeber bekommt einen großteil der Lohnkosten ersetzt, und man selbst hat ein besseren Kündigungsschutz und mehr Urlaubstage. Man bekommt einen großen Steuerfreibetrag. Auch bei der Wohnung bekommt man Zuschüße und hat einen besonderen Kündigungsschutz. Mit Mz aG, hat man Kfzsteuerbefreiung und Freifahrt im ÖNV. Mein Diesel PKW braucht keine Feinstaubplakette. War letzte Woche mit meinem Auto beim Tüv, da wurde mir nach Vorlage meines Ausweis die TÜV Gebühr erlassen. Durch das aG übernimmt meine Krankenkasse die Taxikosten für Arzttermine und die Apotheke bringt mir meine Rezepte ins Haus. Beim ADAC und vielen anderen zahle ich weniger Beiträge. Habe von der Stadtverwaltung vor meinem Haus einen Behindertenparkplatz eingerichtet bekommen.
Habe beim Finanzamt jetzt Rückerstattung vom Mehrwertsteuer beantragt, da ich meinen Steuerfreibetrag nicht voll nutzen kann.
Durch meinen Ausweis spare ich ca. 200 - 250 Euro im Monat.
Gruß Klaus
Beantrage das Unmögliche, um das Mögliche zu bekommen! ;)

MKopter
Hilft gut mit
Beiträge: 32
Registriert: Mi Sep 11, 2019 9:17 am

Re: Bin neu hier

Beitrag von MKopter »

Beantrage das Unmögliche, um das Mögliche zu bekommen! ;)

hannomach
Prospect
Beiträge: 97
Registriert: Di Dez 06, 2016 1:29 am
Wohnort: Berlin

Re: Bin neu hier

Beitrag von hannomach »

Hallo Klaus,
ich muss ja sagen, dass Du wirklich fantastische Beiträge schreibst, was wiederum beweist, dass es wohl keine dummen Fragen gibt, liebe Antonia.
Also von den Öffentlichen wissen viele, dass der privat PKW derart begünstigt wird nur wenige und dass man die Mehrwertsteuer zurückbekommen kann habe ich noch nie gehört!
Da schließt sich bei mir gleich noch die Frage nach der rückwirkenden Anerkennung der Behinderung an. Hast Du (zufällig) auch einen rückwirkenden Antrag gestellt? Ich würde das ja gern rückwirkend beantragen, aber die Texte zum Thema schrecken mich immer schon ab bevor ich angefangen habe. Obwohl sich das hier z.B. ganz gut anhört:
http://www.vbe-nrw.de/downloads/SBV/451 ... ner_sb.pdf
Demnach könnte ich auf 2-3 Jahre rückwirkend beantragen!?!
(Erwerbsunfähigkeitsgutachten:2018, Sauerstoff seit:2017, rückwirkend Rentner seit:2016)
Vielen Dank und beste Grüsse, (an alle)
Guido

MKopter
Hilft gut mit
Beiträge: 32
Registriert: Mi Sep 11, 2019 9:17 am

Re: Bin neu hier

Beitrag von MKopter »

Die Praxis sieht so aus, das es ab Antragsstellung zählt. Aber Ausnahmen sind Zulässig. Aber man ist dann in der Beweispflicht, und das ist nicht so einfach. Selbst ein normaler Antrag wird schwerer, je älter man ist. Da wird oft abgelehnt, das die Behinderung altersbedingt sei.
Als Schwabe habe ich gelernt; Fragen kostet nichts. Man soll das unmögliche Fordern, um das Mögliche zu bekommen. Zumal ja auch berechtigte Anträge Abgelehnt werden, um Kosten und Arbeit zu sparen, weil vom 100 Personen sich nur 1-2 wehren.
Beantrage das Unmögliche, um das Mögliche zu bekommen! ;)

MKopter
Hilft gut mit
Beiträge: 32
Registriert: Mi Sep 11, 2019 9:17 am

Re: Bin neu hier

Beitrag von MKopter »

Hallo,
bin mehrfach gefragt worden, was multifaktorielle Gangstörung bedeutet.
Wie der Name schon sagt, liegen mehrere Ursachen dafür vor.
Gangstörung liegt dann vor, wenn das Gangmuster vom normalen abweicht.
Auch wenn z.B. die Ganggeschwindigkeit verringert ist, was bei fortgeschrittener COPD meist der Fall ist.
Bei einem jungen gesunden Mensch liegt die Ganggeschindigkeit bei 2,5 Meter pro Sec.
Somit sollte es kein Problem sein, sich dies von seinem Hausarzt bescheinigen zu lassen. 8-)
lg Klaus
Beantrage das Unmögliche, um das Mögliche zu bekommen! ;)

hannomach
Prospect
Beiträge: 97
Registriert: Di Dez 06, 2016 1:29 am
Wohnort: Berlin

Re: Bin neu hier

Beitrag von hannomach »

O.K.
Also ich hatte beim 6 Minuten Gehtest (6 Minuten sind 360 Sekunden) 170 Meter geschafft - ärztlich attestiert Klinik Havelhöhe Berlin.
Das wären dann ca. 0,47 Meter pro Sekunde. Mit Rollator und Sauerstoffgerät 3 Liter/Minute. Faktor 5 langsamer als ein gesunder Läufer.
Oder anders gesagt: ca. 20% dessen was ein gesunder Mensch schafft.
Danke Klaus,
Guido

MKopter
Hilft gut mit
Beiträge: 32
Registriert: Mi Sep 11, 2019 9:17 am

Re: Bin neu hier

Beitrag von MKopter »

@Guido
170 Meter in 6 Minuten! da bist ja richtig gut! wir geht nach 50-70 Meter die Luft aus, und muss dann eine längere Pause einlegen. :o
Beantrage das Unmögliche, um das Mögliche zu bekommen! ;)

Antworten