Patientenbegleiter der Krankenkasse

Das Forum für die Familie, Angehörige und Verwandte von Copd Patienten

Patientenbegleiter der Krankenkasse

Beitragvon Antonia1971 » Sa Jun 22, 2019 3:53 pm

Hallo,

mein Vater ist an COPD erkrankt. Seine Krankenkasse bietet sogenannte Patientenbegleiter an, die einem angeblich helfen, sich besser durch das Dickicht unseres Gesundheitssystems durchzukämpfen. Gibt es hier im Forum jemanden, der Erfahrung damit hat? Bringt das wirklich eine Entlastung, z.B. für betreuende Angehörige?

Viele Grüße
Antonia
Antonia1971
Community Mensch
 
Beiträge: 35

Re: Patientenbegleiter der Krankenkasse

Beitragvon Curly6572 » Mo Jun 24, 2019 1:31 pm

Tut mir Leid, habe damit überhaupt keine Erfahrung.
Curly6572
Prospect
 
Beiträge: 76
Wohnort: Berlin

Re: Patientenbegleiter der Krankenkasse

Beitragvon Antonia1971 » Do Jul 11, 2019 8:31 pm

Ich habe dort zwischenzeitlich mal angerufen. Man kann diese Patientenbegleiter der Krankenkasse meines Vaters auch relativ kurzfristig in Anspruch nehmen. Der Patien muss einverstanden sein und eine Entbindung von der Schweigepflicht unterschreiben. Mein Vater ist da noch etwas skeptisch. Er befürchtet, dass "die ihn in irgendwelche Programme stecken wollen". Aber das ist ausdrücklich nicht der Fall, obwohl die Kasse ein spezielles Programm für COPD-Patienten anbietet. Falls sich die Situation bei meinem Vater verschlechtern sollte, werde ich das mit den Patientenbegleitern ausprobieren und kann dann hier berichten.

Antonia
Antonia1971
Community Mensch
 
Beiträge: 35

Re: Patientenbegleiter der Krankenkasse

Beitragvon Curly6572 » Do Jul 11, 2019 9:38 pm

Das wäre sehr gut, wenn Du dann berichtest.
Curly6572
Prospect
 
Beiträge: 76
Wohnort: Berlin






Zurück zu Wie kann ich helfen - Wie soll ich mich verhalten?

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast