Motivation.

Hilfestellungen und Tipps wie man mit dem Rauchen aufhören kann

Motivation.

Beitragvon Christian65 » So Dez 09, 2018 1:55 pm

Ich kann Betroffenen und noch rauchenden Copd-lern, folgenden Tipp
geben. Hatte einige Rauchstoppversuche hinter mir. Oft Wochen, manchmal auch ein Monat durchgehalten.
Erst als ich als Motivation Sport machte, habe ich es endgültig geschafft.
Bin immer mit der Pulsuhr eine 3 Kilometerrunde gegangen.
Und die Leistungsfähigkeit hatte sich im Fev1 nach 6 Monaten um 250 ml, nach 12 Monaten um 400 ml gebessert.
Die FVC um 700.
Ein Freund von mir, nicht sportlich hat sich bei Amazon den Vatalograph 6
gekauft, un misst jeden Tag den FEV.
Was gibt es für eine größere Motivation, als Tag für Tag eine kleinere Verbesserung messen zu können.
Leider habe ich es für mich um ein paar Jahre zu spät entdeckt.
Habe offensichtlich eine Copd 2 mit mittelgradige. Lungenemphysem.
Mein FEV 1 liegt derzeit bei 3,71 was in etwa 87% sind.
Meine FVC bei 5,35 (104%)
Leider hat aber seit meinem Rauchstopp auch Emphysemparameter RV von
133 auf 151 zugenommen.
Mein Tipp kurz zusammengefasst, vitalograph kaufen und Tag für Tag den Fortschritt messen.
Nach einigen Tagen wird man denke ich süchtig danach den Wert wieder ein klein wenig zu steigern.
Und zu dem denke ich braucht man einen Ersatz für nervlich aufreibende Situation.
Heute greife ich da zu einem scharfen Atemfrischbonbon.
Hoffe es kann der ein oder Andere etwas damit anfangen.
Christian65
Aktives Mitglied
 
Beiträge: 17

Re: Motivation mit dem Rauchen aufzuhören?

Beitragvon Bekir » So Mär 10, 2019 6:20 pm

Wie lange ist dein Rauchstopp jetzt her also wann hast du mit dem Rauchen aufgehört? Von einer vorübergehenden Verschlechterung der Werte habe ich schon oft gehört. Denke das liegt daran das die Suchtmittelerzeuger verschiedene Zusatzstoffe in die Zigaretten mischen, die z.T. abschwellend aufs Bronchialgewebe wirken oder teils schmerzlindernd sind. Natürlich nur mit dem Ziel mehr Zigaretten zu verkaufen und mehr Geld an den geschädigten Konsumenten zu verdienen.

Eine Schande das so etwas staatlich toleriert wird. Da sieht man wie eng das Geflecht zwischen Wirtschaft und Korrumpierten Entscheidungsträgern wirklich ist. Traurig aber wahr das so mit der Gesundheit des Volkes gespielt wird und auf der anderen Seite heuchelnd mit Präventionsprogrammen für Jugendliche um sich geworfen wird
Bekir
Aktives Mitglied
 
Beiträge: 15

Re: Motivation.

Beitragvon HeikeGaupp » Mo Mär 11, 2019 11:19 am

Hallo Bekir ,
ich glaube du beschuldigst den Staat jetzt zu unrecht . Der Staat ist nicht schuld das wir rauchen ...das sind wir selbst ! Wir haben die Wahl ! Durch die vielen schönen bunten Bilder auf den Zigarettenschachteln will uns der Staat sogar vor dem Rauchen schützen . Jedoch wird ein vollkommen überzeugter Raucher über diese Bilder hinwegsehen .
Heike
HeikeGaupp
Eisenlunge
 
Beiträge: 154
Wohnort: Senftenberg

Re: Motivation.

Beitragvon Curly6572 » Di Apr 30, 2019 10:29 am

@Christian65, es ist ja schön, daß Du den Sport für Dich gefunden hast. Aber wie genau sieht der Sport aus, was genau machst Du? Wenn Du läufst, wie läufst Du?
Nun zu diesem Gerät. Ich habe mal danach gegoogelt. Also das kann ich mir nun mal gar nicht leisten, fällt also von vorne herein weg. Mit diesen ganzen Werten, die Du hier schreibst, kann ich leider noch gar nichts anfangen. Ich hab sie zwar auch auf meinen Auswertungen von den Lungenfunktionen. Aber wie gesagt, sind böhmische Dörfer für mich.
Es wäre schön, wenn solche Werte hier mal erklärt werden könnten. (Nicht nur still mitlesen.)
Curly6572
Community Mensch
 
Beiträge: 45
Wohnort: Berlin






Zurück zu Rauchen aufhören

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron