15 Meter Schlauch für Sauerstoffkonzentrator: Handling Frage

Wie lebt es sich mit Copd und vor allem wie lebt es sich besser. Sport, Sexualität, Hobbies und der normale Alltag
Antworten
Andrea
Ist neu hier
Beiträge: 5
Registriert: Di Mär 21, 2017 11:18 am

15 Meter Schlauch für Sauerstoffkonzentrator: Handling Frage

Beitrag von Andrea »

Moin,
Ich habe einen Konzenrator und einen 15Meter Schlauch für die Wohnung -wenn ich durch die Wohnung laufe verhättert sich dieser und bleibt an jeder "EckE" und Kante hängen .Hat jemand einen Tip.Fühle mich wie ein Hund ab der Leine,

HeikeGaupp
Eisenlunge
Beiträge: 166
Registriert: Do Sep 15, 2016 1:51 pm
Wohnort: Senftenberg
Kontaktdaten:

Re: 15 Meter Schlauch

Beitrag von HeikeGaupp »

Hallo Andrea,
dann geht es dir jetzt so wie es mir zu Anfang ging. Auch mein Schlauch ist 15m, mit Wasserfalle und Verlängerung komme ich dann mal auf knappe 17m. Ich habe es mir angewöhnt den Schlauch ganz locker in der rechten Hand zu führen. Dabei liegt auch der Schlauch ganz locker auf dem Boden. Solltest du dennoch irgendwo hängen bleiben spürst du den Wiederstand schon in der Hand ( und nicht an den Ohren ). Aber ich glaube die Technik muss Jeder für sich selbst heraus finden.
Gruß Heike :P

hannomach
Eisenlunge
Beiträge: 109
Registriert: Di Dez 06, 2016 1:29 am
Wohnort: Berlin

Re: 15 Meter Schlauch

Beitrag von hannomach »

Hallo!

Ich habe 7-8 Meter Schlauch, muss die Laufwege frei halten, damit der Schlauch nicht so oft hängen bleibt. Nach ein paar Tagen war er völlig verdrillt und ich musste ihn wieder enthäddern.
Was mich am meisten stört ist der Lärm. Der Konzi brummt unheimlich laut (einen Kühlschrank mit dem Lärmpegel würde man sofort zum Händler bringen, umtauschen). Er macht immer tuut tuut, angeblich wenn die Kolben umgeschaltet werden und dann zischt er noch.
Wer entscheidet eigentlich ob und welchen (mobilen) Konzi (ohne Sauerstoffflasche) man bekommt?
Andrea könnte vielleicht besser mit Taucherflasche als mit Hundeleine?
War schonmal jemand von Euch bei dem Hilfsmittel-Versorger?
Ein Paar Schuhe probiert man ja wenigstens mal an, bevor man sie nimmt :-)

Beste Grüsse,

Guido

Horst
Aktives Mitglied
Beiträge: 23
Registriert: Do Mär 14, 2019 12:15 pm

Re: 15 Meter Schlauch für Sauerstoffkonzentrator: Handling F

Beitrag von Horst »

Hallo, der Thread ist zwar schon alt, wird aber sicher ab und zu gelesen - wie von mir gerade. Ich helfe meinem COPD-Vetter in der Nachbarschaft, vor allem in technischen Fragen. Ich habe mit meinen Konstruktionen schon einiges Unverständnis ausgelöst, möchte aber hier doch mal etwas davon berichten. (Heike, du kennst mich ja schon, sorry. Es ist aber kein Experimentarium, sondern ein nun schon bewährtes System.) Wir haben da im Haus Schläuche zu verschiedenen Zimmern bzw. Plätzen verlegt. Da verheddert sich gar nichts, da zieht mein Vetter auch keinen Schlauch hinter sich her. Seine drei bevorzugten Plätze sind jeweils mit einer von der Decke hängenden Nasenkanüle versehen: Bett, Schreibtisch, Sofa. Die Wege dazwischen schafft er ohne O2-Versorgung, auch seine kurzen Küchenaufenthalte. Der Konzentrator steht in einem kaum benutzten Zimmer (fast unhörbar), da gehen die Schläuche unter der Tür durch, im Schlafzimmer ebenfalls. Zum Wohnzimmer habe ich ihm ein Plastikrohr in einen Wanddurchbruch geklebt (klingt brutal, aber an der Stelle war früher eine Tür, so dass da jetzt nur Holz ist, das sich leicht bohren ließ), da geht der Schlauch durch. Die Schläuche sind an der Wand dann über Haken geführt, so dass sie sich leicht wechseln lassen. Sieht nicht toll aus, aber er muss nicht mal Besucher bitten, nicht auf den Schlauch zu treten. Morgens zieht er am Befeuchter den Schlafzimmerschlauch ab und schiebt den Wohnzimmerschlauch auf. Unten im Wohnzimmer ist ein Dreiwegehahn, an dem er vom Schreibtisch zum Sofa umschalten kann. Der war schwer zu finden, in meinem Vorstellungsthread hat Guido/ Hannomach mir einen Tipp gegeben (danke, Guido, nochmal!), der Hahn ist gut. Schläuche hat mein Vetter in allen möglichen Längen. Da wird sich auch im Sommer für den Aufenthalt auf der Terrasse etwas finden.
Ich weiß, Eigenkonstruktionen sind nicht jedermanns Sache, aber vielleicht hilft meine Beschreibung irgend jemandem, das Leben ein bisschen komfortabler zu machen.
Grüße von Horst

KlausMeinhold
Schaut sich noch um
Beiträge: 11
Registriert: Di Okt 08, 2019 8:12 am

Re: 15 Meter Schlauch für Sauerstoffkonzentrator: Handling F

Beitrag von KlausMeinhold »

Das ist eine gute Frage mit so einem langen Schlauch. Aber ohne den Sauerstoffkonzentrator würdest du auch nicht lange Leben könnte. Daher musst du dich wohl oder übel mit diesem Problem arrangieren.

Arachnoid
Aktives Mitglied
Beiträge: 23
Registriert: Mo Feb 17, 2014 6:52 pm

Re: 15 Meter Schlauch für Sauerstoffkonzentrator: Handling F

Beitrag von Arachnoid »

Horst hat geschrieben:
Mi Apr 24, 2019 4:56 pm
Hallo, der Thread ist zwar schon alt, wird aber sicher ab und zu gelesen - wie von mir gerade. Ich helfe meinem COPD-Vetter in der Nachbarschaft, vor allem in technischen Fragen. Ich habe mit meinen Konstruktionen schon einiges Unverständnis ausgelöst, möchte aber hier doch mal etwas davon berichten. (Heike, du kennst mich ja schon, sorry. Es ist aber kein Experimentarium, sondern ein nun schon bewährtes System.) Wir haben da im Haus Schläuche zu verschiedenen Zimmern bzw. Plätzen verlegt. Da verheddert sich gar nichts, da zieht mein Vetter auch keinen Schlauch hinter sich her. Seine drei bevorzugten Plätze sind jeweils mit einer von der Decke hängenden Nasenkanüle versehen: Bett, Schreibtisch, Sofa.

Die Wege dazwischen schafft er ohne O2-Versorgung, auch seine kurzen Küchenaufenthalte. Der Konzentrator steht in einem kaum benutzten Zimmer (fast unhörbar), da gehen die Schläuche unter der Tür durch, im Schlafzimmer ebenfalls. Zum Wohnzimmer habe ich ihm ein Plastikrohr in einen Wanddurchbruch geklebt (klingt brutal, aber an der Stelle war früher eine Tür, so dass da jetzt nur Holz ist, das sich leicht bohren ließ), da geht der Schlauch durch. Die Schläuche sind an der Wand dann über Haken geführt, so dass sie sich leicht wechseln lassen. Sieht nicht toll aus, aber er muss nicht mal Besucher bitten, nicht auf den Schlauch zu treten. Morgens zieht er am Befeuchter den Schlafzimmerschlauch ab und schiebt den Wohnzimmerschlauch auf. Unten im Wohnzimmer ist ein Dreiwegehahn, an dem er vom Schreibtisch zum Sofa umschalten kann. Der war schwer zu finden, in meinem Vorstellungsthread hat Guido/ Hannomach mir einen Tipp gegeben (danke, Guido, nochmal!), der Hahn ist gut. Schläuche hat mein Vetter in allen möglichen Längen. Da wird sich auch im Sommer für den Aufenthalt auf der Terrasse etwas finden.
Ich weiß, Eigenkonstruktionen sind nicht jedermanns Sache, aber vielleicht hilft meine Beschreibung irgend jemandem, das Leben ein bisschen komfortabler zu machen.
Grüße von Horst
Die Idee finde ich an sich Klasse Horst, aber sag mal wie handhabt ihr das mit der Sterilisation und Hygiene ? Also wie reinigt ihr das Schlauchsystem und bekommt es keimfrei?

Das wäre insbesondere für Patienten mit Exazerbationen sehr wichtig zu wissen, wo kleine Keimkonzentrationen ausreichen können einen schweren Schub auszulösen.

Würde mich freuen wenn Du dich dazu noch mal auslässt!

KatharinaMeinrad
Ist neu hier
Beiträge: 3
Registriert: Fr Jun 12, 2020 3:15 am

Re: 15 Meter Schlauch für Sauerstoffkonzentrator: Handling Frage

Beitrag von KatharinaMeinrad »

Das ist ein ganz besonders gute Frage. Da ich mit sowas noch nie konfrontiert war kann ich sie dir leider auch nicht beantworten.

Antworten