Seite 1 von 1

Meine Geschichte mit COPD Gold IV

Verfasst: Mo Aug 24, 2020 7:38 am
von bummer
Ich möchte hier ein Teil meiner Geschichte erzählen:
Bei meiner Einlieferung 2008 in ein städtisches Klinikum, verdonnerte mich der dortige Lungenarzt zu 2.5 ltr O²/h > 24std. Bekam ne Menge Medikamente und in den folgenden Jahren bezweifelte niemand an der Diagnose COPD GOLD IV, die mittlerweile eine Ewigkeit zurückliegt.
Ich muß dazu sagen das ich sofort mit dem Rauchen aufgehört habe, im Klinikum Treppen gestiegen bin und schaffte ich es in den 1sten OG ohne Verschnaufpause und O² war ich Glücklich. Der Chefarzt schickte mich nach 35 Berufsjahren, davon 25 in einem Chemiewerk erst einmal in Rente.
In den folgenden Jahren orientierten sich dennoch alle an die Werte von 2008. Und immer wieder weigerte ich mich den verordneten Sauerstoff zu inhalieren.
Mitlerweile sind 12 Jahre ins Land gezogen, bin beim 5ten Pneumologe gelandet, der mir bestätigte das ich Tagsüber kein Oxigen brauche.
WOW du kannst dir nicht vorstellen wie Happy ich war.
Auch die Prophezeiung das ich noch max 10 Jahre zu leben hätte hab ich um 2 Jahre überschritten.