Bin Partnerin eines COPD Kranken Mann. Suche Austausch.

Hier können sich neue Mitglieder vorstellen. Bitte keine Fragen zum Krankheitsverlauf, dafür sind die anderen Foren da.
Antworten
Flo1
Ist neu hier
Beiträge: 4
Registriert: So Mär 08, 2020 6:13 pm

Bin Partnerin eines COPD Kranken Mann. Suche Austausch.

Beitrag von Flo1 »

Hallo, bin Floh und würde mich gerne austauschen über das Leben mit COPD.
Für die Betroffenen ist das Leben anstrengend und frustrierend, auch weil man merkt das die Leistungsfähigkeit sehr abnimmt.
Was hilft wirklich beim abhusten?
Der Hustenanfall ist oft so schlimm bei meinem Partner das ihm sehr schwindelig Word und fast den Boden unter den Füßen verliert.
Und dies ist so anstrengend für ihn.

Und ich kann nichts machen.
Er möchte meistens auch nicht das ich ihm zb. auf den Rücken klopfe.
Mein Partner ist oft platt.
Sehr müde.
Schläfst meistens schlecht durch wegen seiner Atemaussetzer .
Glaube ich.
Schlafmaske hat er schon.

Auch für uns Angehörige ist es schwer.

Wie schafft ihr es gut zwischen dem Gefühlschaos ( Mitleid, helfen wollen,zusehen müssen und auch manchmal sauer sein, weil der Partner es nicht ernsthaft versucht das rauchen aufzuhören) klar zu kommen?

Ich freue mich über Austausch mit jedermann!

hannomach
Eisenlunge
Beiträge: 109
Registriert: Di Dez 06, 2016 1:29 am
Wohnort: Berlin

Re: Bin Partnerin eines COPD Kranken Mann. Suche Austausch.

Beitrag von hannomach »

Hallo Floh,
also bei der Rauchentwöhnung gibt es eine Schlüsselfrage:
"Was ist besser als rauchen?"
Allgemein geht man ja nach dem Schema vor einen Rauchstopp zu machen und dann Mittel zur "Beruhigung" bereit zu halten, um die Sucht/Gewohnheitsattaken zu überstehen.
Bei Deinem Mann kann man auch fragen, ob er schon mal an E-Zigarretten gedacht hat. Bei E-Zigarretten sollte zumindest der Hustenreiz weggehen.
Wenn er sagt, dass er sonst nix hat als die Zigarretten, dann wird es wirklich schwer.
Frag ihn doch bitte mal diese zwei Fragen.
Beste Grüsse und viel Glück,
Guido

Uta1
Schaut sich noch um
Beiträge: 12
Registriert: Di Jan 28, 2020 7:18 pm

Re: Bin Partnerin eines COPD Kranken Mann. Suche Austausch.

Beitrag von Uta1 »

Hallo Floh, Ich bin Uta habe COPD 3 Gold. Bekomme an manchen Tagen kaum Luft. Da kann ich eh net rauchen, Wenn es dann aber wieder besser ist kommt der vedammte Griff zur Zigarette. Es ist schon eine Sucht, eine ganz schlimme. Ich habe mir mit einen Trick geholfen. Habe mir Champrix gekauft ( gibts nur auf Privatrezept leider ) Wenn ich die morgens 1 nehme, habe ich ganz viel weniger Appetit auf die Zigarette. Das ganz Aufhöhren ist dann wohl eine Kopf und noch viel mehr eine Willenssache. Ichabe mich von 30 Zigaretten am Tag auf 8 stück runter gearbeitet. Vielleicht schaffe ich es bald noch mehr zu reduzieren. Ich darf nicht mehr rauchen, denn am 08. Juni werde ich opperiert eine Ventieltherapie. Man hört sehr gute Erfolge über diese OP. Gegen den Husten nehme ich Alanttee, schmeckt scheußlich, aber er hilft. Noch nehme ich nicht oft Sauerstoff, aber es gibt Tage damuss ich einfach dran. Liebe Grüsse und gute Besserung für deinen Mann von Uta

Arachnoid
Aktives Mitglied
Beiträge: 23
Registriert: Mo Feb 17, 2014 6:52 pm

Re: Bin Partnerin eines COPD Kranken Mann. Suche Austausch.

Beitrag von Arachnoid »

Willkommen Floh :-)

@ Uta, Alantee, wie darf ich mir das vorstellen wie der schmeckt?

Antworten